Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum | Datenschutz
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Österreichische Pflanzenschutztage

Ehrungen und Preisverleihungen anlässlich der Pflanzenschutztage
Die Personen v. l.: Präsident Josef Rosner, Julia Votzi, Sebastian Friedl, Hildegard Barcza-Leeb, Christina Topitschnig, Geschäftsführer Stefan Winter.

Die „Österreichische Arbeitsgemeinschaft für integrierten Pflanzenschutz“ (ÖAIP) veranstaltete in St. Pölten am 28. und 29. November 2017 die 58. Österreichischen Pflanzenschutztage. Das Motto der zweitägigen Fachtagung lautete: „Immer weniger Wirkstoffe im chemischen Pflanzenschutz - haben wir genug Werkzeuge für integrierte Produktionskonzepte?“.

Bevor die 400 interessierten Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Tschechien, der Slowakei und Ungarn den 40 Fachvortragenden lauschen konnten, umrissen im Plenum unter dem Vorsitz von Univ. Prof. Siegrid Steinkellner (BOKU Wien), Falko Feldmann (Deutsche Phytomedizinische Gesellschaft), Maria Deutsch (Industriegruppe Pflanzenschutz), Albert Bergmann (AGES) und Thomas Schmidt (Landwirt - Abropan) in ihren Referaten das Motto der Tagung aus der Sicht der Wissenschaft, der Industrie, des Produzenten sowie des Konsumenten.

In einer regen Podiumsdiskussion war man sich einig, dass die Herausforderungen in der Landwirtschaft hinsichtlich einer ökonomische wie ökologisch ausgewogenen Produktion die sowohl Landwirte wie auch den Konsumenten völlige zufrieden stellt, in Zukunft nicht leichter werden. Seriöse Kommunikation, die die Notwendigkeit eines umweltbewussten Pflanzenschutzes unterstreiche und den oft nicht fundierten Negativberichten entgegenzuwirken, sei nach wie vor ein Gebot der Stunde.
ÖIAP-Präsident Josef Rosner und Geschäftsführer Stefan Winter dankten den zahlreichen Gästen für das große Interesse und luden anschließend zum Forum Pflanzengesundheit - ein Abend für den integrierten Pflanzenschutz.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung kam es auch zu Ehrungen und Preisverleihungen. So erhielt die langjährigen AGES-Mitarbeiterin Hildegard Barcza-Leeb die Ferdinand Beran-Medaille und die drei jungen Akademiker Christina Topitschnig, Julia Votzi und Sebastian Friedl wurden mit dem Georg Prosoroff Preis 2017 aufgezeichnet.


Plenum im Julius Raab Saal des WIFI St. Pölten