Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

3 Speckkaiser und viele Medaillen für Fachschulen
Landwirtschaftliche Fachschulen bei Ab-Hof-Messe


Auch auf der Bühne boten die Fachschulen ein tolles Programm.

Die Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) Edelhof, Gaming, Gießhübl, Hohenlehen, Langenlois, Pyhra, Sooß, Tullnerbach und Unterleiten waren bei der Ab-Hof-Messe vom 3. bis 6. März wieder mit Info-Ständen vertreten, wo bäuerlichen Schmankerln verkostet werden konnten. Auch die Landesweingüter schenkten Wein aus und die LFS Gießhübl war dieses Jahr für das Cafe verantwortlich. Gaming sorgte für die umsichtige Kinderbetreuung. Ebenso gab es fachkundige Beratung über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten an den Fachschulen.

Bei den Prämierungen für bäuerliche Produkte konnten die Fachschulen mit zahlreichen Auszeichnungen punkten. Den Speckkaiser gab es für die LFS Gießhübl, die LFS Hohenlehen und die LFS Mistelbach. In Summe wurde Gießhübl dreimal mit Gold und viermal mit Silber ausgezeichnet. Hohenlehen erhielt drei Goldmedaillen. Für die LFS Pyhra gab es zweimal Gold für den Apfel-Holundersaft und den Dirndlschnaps. Auch die Imkerschule Warth wurde für den Honig viermal vergoldet.
Agrarlandesrat Stephan Pernkopf besuchte die Info-Stände der Schulen und zeigte sich vom professionellen Auftreten der Fachschulen begeistert.

Auch auf der Bühne waren die Fachschulen im Einsatz. Unter dem Motto „Learning by doing“ präsentierten sich die Juniorfirma der LFS Sooß auf der Bühne. „Schwungvoll mit Elan voran“ lautete das Programm der LFS Gießhübl und „Vielfalt am Edelhof“ wurde von der LFS Edelhof/Zwettl vorgeführt. Die Modeschau der LFS Unterleiten stand unter dem Slogan „Bildung schafft Zukunft“. Weiters bot die „Talente Factory“ der LFS Gaming Tanz und Gesang. Und die Show der LFS Hohenlehen stand unter dem Motto „Holz & Handwerk“.  

Größter Treffpunkt bäuerlicher Direktvermarkter
Die „Ab-Hof“ in Wieselburg ist der mitteleuropäische Treffpunkt für die bäuerlichen Direktvermarkter. Alljährlich werden dort bäuerliche Produkte bei folgenden Bewerben bewertet und prämiert: Goldenes Stamperl, Goldene Birne, Goldene Honigwabe, Speck-, Brot-, Öl- und Fischkaiser. Rund 300 Aussteller präsentierten den über 35.000 Besuchern bei dieser Messe ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot.
Fotos: Jürgen Mück